Die FDP Hamm begrüßt, dass die Parkgebühren in der Hammer Innenstadt seit vielen Jahren auf niedrigem Niveau stabil sind. „Das ist genau das richtige Signal an die Bürger, die in der City einkaufen wollen“, so FDP-Gruppensprecher Ingo Müller. „Die Parkgebühren müssen so niedrig sein, wie es wirtschaftlich sinnvoll ist. Dies ist ein erster Schritt, um das Einkaufen in der City attraktiv zu machen.“

Dass die Linken mit höheren Parkgebühren die ÖPNV-Nutzung anregen wollen, hält die FDP für utopisch: „In Hamm fahren die Menschen überwiegend mit dem Auto. Das haben alle Untersuchungen der vergangenen Jahre ergeben“, so Müller. Diese Realität müssten auch die Linken anerkennen.

„Wir brauchen keine sinnfreien Debatten darüber anzufangen, was die Bürger tun oder nicht zu tun haben“, so Müller. „Wir brauchen stattdessen eine Qualitätsoffensive für die Innenstadt und endlich eine Politik, die wirklich den Einkaufsstandort verbessern will.“