Die FDP-Gruppe im Rat lobt die Gigabit-Initiative der Landesregierung. „Gut, dass das Land endlich die richtigen Impulse setzt, nachdem Rot-Grün das Thema Digitalisierung über sieben Jahre vollständig verschlafen hat“, so FDP-Gruppensprecher Ingo Müller.

Nun müsse man auch in Hamm die richtigen Schritte tun. „Wir sind immer noch nicht so weit, wie wir sein sollten“, so Müller. „Hamm muss Vorreiter werden, wenn es ums Digitale geht.“ Dazu könne die zuständige Gigabit-Geschäftsstelle in Arnsberg die richtigen Impulse setzen.

Wichtig sei, dass beim Ausbau des schnellen Internets darauf geachtet werde, dass zugleich die Voraussetzungen geschaffen werden, um auch auf zukünftige Entwicklungen schnell reagieren und „draufsatteln“ zu können, so dass nicht nur Schulen und Gewerbegebiete, sondern möglichst alle Privathaushalte erreicht werden können. Müller: „Mittelfristig wird die Versorgung mit schnellem Internet zum Schlüsselfaktor, wenn sich die Unternehmen entscheiden, wo sie sich ansiedeln und Arbeitsplätze schaffen werden. Dafür müssen jetzt die Weichen gestellt werden.“