Noch im vergangenen November war das Innovationszentrum Hamm (IZH) von der Koalition gelobt worden. Als „Motor für die Wirtschaft“, so der OB, und als „Turbo“, so die Bildungsdezernentin, solle es Hamm voranbringen. Geschehen ist seitdem: nichts. Die FDP fragt nach, weshalb es beim IZH nicht vorangeht.

„Die Hochschule ist seinerzeit auf FDP-Betreiben nach Hamm geholt worden, gerade um Impulse in die lokale Wirtschaft zu geben“, so FDP-Gruppensprecher Ingo Müller. „Das IZH sollte ein wesentliches Element sein.“ Doch obwohl seit November 2017 Fördergelder vorliegen, bewegt sich bei dem Thema nichts.

Durch eine Anfrage an den Rat will die FDP erfahren: Wann geht es mit dem IZH los? Ab wann soll gebaut werden, und wann soll es fertig sein? Außerdem will die FDP wissen, ob durch die Untätigkeit der Koalition Fördermittel verloren gehen könnten.

Müller dazu: „Es ist unverständlich, dass ein so wichtiges Thema nicht mit aller Macht vorangetrieben wird.“ Hier gehe es ganz konkret um Perspektiven für Hamm. „Es kann nicht in unserem Sinne sein, dass junge, gut ausgebildete Menschen nach dem Studium woanders hin ziehen, weil wir ihnen hier keine guten Bedingungen für den beruflichen Start anbieten.“