Nach der Zwangspause für den „Bunten Herbst“ in Rhynern in diesem Jahr hofft FDP-Bezirksvertreter Udo Reins auf eine Neuauflage. „Die neue Landesregierung hat bezüglich der verkaufsoffenen Sonntag wie versprochen Rechtssicherheit hergestellt“, so Reins. „Damit kann die beliebte Veranstaltung wieder stattfinden und wird hoffentlich weiterhin zur Stärkung des Einkaufsstandorts Rhynern beitragen.“

In diesem Jahr hatte die große Koalition aus Angst vor einer Klage von Verdi in vorauseilendem Gehorsam den verkaufsoffenen Sonntag gestoppt, bei dem sich das Möbelhaus Finke und der Rhyneraner Einzelhandel gemeinsam präsentierten.

Bei den Bürgern war der „Bunte Herbst“ aber von Anfang an gut angekommen. „Es kamen nicht nur die Rhyneraner, sondern auch viele Gäste von auswärts. Der ,Bunte Herbst‘ bewies allen Skeptikern, dass,große Riesen‘ und kleinere Händler sehr wohl voneinander profitieren können. Diese Chance wird Rhynern hoffentlich weiterhin nutzen.“