FDP-Bezirksvertreter Udo Reins fordert von der Verwaltung eine Übersicht über die Unfallzahlen an den Standorten für Blitzer in Rhynern. Er will geklärt haben, wie hoch oder niedrig die Unfallzahlen vor Aufstellung der Messgeräte war und wie sie sich seitdem entwickelt haben.

„Die Stadt berichtet von hohen Summen, die ihr die Blitzer einbringen“, so Reins. „Ich wüsste gerne mehr darüber, was die Blitzer für die Verkehrssicherheit bringen.“

Reins beantragt zur nächsten BV Rhynern, dass eine Aufstellung der Unfallzahlen vorgelegt wird, auch für die Werler Straße und Unnaer Straße. Dabei soll es auch um die Frage gehen, ob sich Unfallschwerpunkte verlagert haben und ob nun vermehrt auf anderen Strecken Gas gegeben wird.