FDP-Bezirksvertreter Udo Reins begrüßt die Ankündigung von Möbel Finke, mit dem „Preisrebell“ ein drittes Standbein am Standort B 63 zu eröffnen. „Wir als FDP werden dieses Vorhaben unterstützen“, sagt Reins. „Die Erweiterung bestätigt uns in unserer Position: Es war genau richtig, Finke nach Hamm zu holen.“

Die FDP hatte seinerzeit federführend dafür gesorgt, dass nach langer Planungszeit und vielen Bedenken doch noch die Entscheidung für Finke fiel. „Es ist nur konsequent, wenn sich das Haus weiterentwickelt. Das zeigt, dass die wirtschaftliche Entwicklung des Standorts Rhynern sehr gut ist.“

Außerdem sei Finke inzwischen auch unter den Händlern in Rhynern etabliert. „Das Engagement des Unternehmens für den geplanten Skulpturensonntag spricht da eine deutliche Sprache“, so Reins. „Und das ist wohl die beste Antwort auf alle Bedenkenträger.“