Die Grünen meinen, es fehle in Bezug auf eine Kaufhof-Nachnutzung an Ideen.  FDP-Gruppensprecher Ingo Müller stellt das richtig: “Es gibt sogar mehr als Ideen. Es gibt einen von der FDP eingebrachten und vom Rat einstimmig beschlossenen Antrag.“ Diesen hatten im März 2019 auch die Grünen mitgetragen.

Dem Antrag zufolge soll das Bahnhofsquartier schwerpunktmäßig zum Standort für Wohnen, Dienstleistung, Kultur und Bildung werden. „Wir stellen uns einen Mix vor: aus Ansiedlungen von jungen Gründern, Tagungsräumen und Wohnungen“, sagt Müller. „Darin ist uns der Rat ja auch gefolgt.“

Die FDP will den Kultur-Schwerpunkt noch ausbauen, indem die Zentralbibliothek sonntags geöffnet wird. Die Fördermittel dafür müssen bis Ende Oktober beantragt werden. „Wir müssen uns schon jetzt überlegen, wie es nach Corona weitergeht. Dann wollen wir das Bahnhofsquartier beleben.“ Als Frequenzbringer könne die Bücherei dienen.

Und als Filetstück will die FDP eine hochschulnahe Einrichtung ermöglichen. An einer solchen Möglichkeit will sie über das Land arbeiten.