Die FDP Hamm begrüßt die Pläne der NRW-Landesregierung, Schulplätze in der Altenpflege mehr zu fördern. Die Mittel dafür sollen 2019 um mehr als ein Drittel auf 85,5 Millionen Euro erhöht werden. Die Schulkostenpauschale soll um 100 Euro von 280€ pro Kopf und Monat auf 380€ steigen. Udo Reins, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands, begrüßt das positive Signal: „Diese verbesserte finanzielle Ausstattung der Fachseminare wird die Ausbildungssituation in der Altenpflege verbessern und so einen Beitrag leisten, dem Fachkräftemangel in diesem wichtigen Bereich entgegen zu wirken.“

In Hamm gibt es drei Fachseminare mit gut 100 Altenpflegeausbildungsplätzen. „Für diese bedeuten die Maßnahmen des Landes eine deutliche Qualitätsverbesserung. Gute Ausstattung und gute Dozenten kosten eben Geld“, so Reins. „Die 25 Hammer Altenpflegeeinrichtungen und die zahlreichen ambulanten und teilstationären Pflegeanbieter brauchen dringend gut ausgebildete Altenpflegekräfte.“