FDP-Bezirksvertreter Wilhelm Walther schlägt vor, den Informationsfluss für die Bürger zu den jährlichen Hindufesten zu verbessern. „Dieses Jahr gab es einige Probleme mit Zufahrten und mit der Parksituation“, so Walther. „Hier sollte die Stadt helfen, die Bürger besser informieren und Anregungen aufnehmen.“

Er möchte erreichen, dass die Stadt jedes Jahr im Vorfeld des Hindufestes, zu dem jährlich tausende Besucher ins Uentroper Gewerbegebiet strömen, eine Infoveranstaltung anbietet. Dort sollen die Anwohner darüber informiert werden, wie die Verkehrsströme im jeweiligen Jahr geregelt werden. Außerdem sollen dort Fragen beantwortet und Anregungen der Bürger aufgenommen werden.

„Dieses Jahr gab es zum Beispiel vor allem Schwierigkeiten auf der Straße ,Im Ostfelde‘“, so Walther. „Dort kamen Bürger teilweise nur durch Überredungskünste von ihren Grundstücken. Das sollte künftig besser laufen.“