Der Wendehammer in der Sackgasse „Auf den Kämpen“ soll ausgebaut werden. Das beantragt der FDP-Bezirksvertreter Wilhelm Walther zur nächsten BV Uentrop. Damit will er dafür sorgen, dass eine Gefahrenstelle entschärft wird.

Denn aufgrund einer irreführenden Straßenbenennung verirrt sich immer wieder Anlieferverkehr in die kleine Straße. Die Lkw können dort aber nicht wenden. Also setzen die Fahrer rückwärts wieder auf die Zollstraße hinaus. So entstehen gefährliche Situationen.

„Die Stadt muss hier etwas tun“, so Walther. „Es ist einfach zu gefährlich, wenn die großen Lkw rückwärts manövrieren.“

Ursprünglich hatte Walther als Lösung eine Umbenennung der Straße „Auf den Kämpen“ vorgeschlagen. Dem hatten die Anlieger aber nicht zugestimmt. „Jetzt bleibt nur noch die bauliche Erweiterung, damit die Lkw wenigstens wenden können“, erklärt Walther.